Die Tatsache, dass Don Bosco Berlin geschlossen wurde, hat mehr Auswirkungen als dies in den offiziellen Erklärungen zum Ausdruck kommt. Don Bosco Berlin war nicht nur ein Werk für die Jugend in der staatlichen Fürsorge, sondern auch ein Haus der familiären Begegnung und Hilfe für Menschen, die Rat und Unterstützung gesucht haben. Daher sehen wir, Jugendliche und Mitarbeiter die Notwendigkeit diese Hilfe auch weiterhin anzubieten.

QuartalstreffenDa gibt es doch einige ganz spezielle Ereignisse die für euren Aufenthalt bei Don Bosco Berlin prägend waren und an die ihr euch bestimmt erinnert.
Also begebt euch auf die "Spurensuche" zu euren Erfahrungen und Erlebnissen im persönlichen Heimaufenthalt bei Don Bosco Berlin.
Nach all den Jahren seit der Auflösung 2005 der "Heimstätte Don Bosco Berlin in Wannsee" will jeder und jede seine persöhnliche Vita bearbeiten und erfahren.

Unter dem Begriff "Spurensuche" werden spezielle Termine zu speziellen Orten auf der Homepage angeboten.

Das nächste Treffen zur aktuellen Spurensuche wird im Terminkalender auf der Homepage angekündigt.

Alle sind herzlich eingeladen die wie immer gerne über die alten Zeiten plaudern und Erinnerungen austauschen.
Überraschungsgäste sind zu den Treffen besonders herzlich willkommen.
Wer die Individualität der Treffen im besonderen im "Spurensuchenkreis" bevorzugt findet bei der Spurensuche den richtigen Rahmen.

Also bitte Mut zur "Spurensuche bei den Freunden Don Boscos Berlin"


Ein Treffen zu altbekannten Treffpunkten in Berlin, Events und natürlich auch mit ehemaligen Mitstreitern im Don Bosco-Heimalltag wäre doch ein Anlass wieder den Kontakt aufzunehmen bzw. zu pflegen.



Wir freuen uns Dich zur "Spurensuche der Freunde Don Boscos Berlin" begrüßen zu können!

Freunde Don Boscos Berlin e.V.

 

Der Vorstand der Freunde Don Boscos Berlin e.V.

   
© Copyright 2004-2020: Verein der Freunde Don Boscos Berlin e.V.